Programmieren mit Python – Grundlagen

(73%) - 6 Stimmen

Python kann in vielen Bereichen genutzt werden, um einfache – aber auch komplexe – Aufgaben zu automatisieren. Python ist eine Scriptsprache, das heißt, jedes Python-Programm ist im Prinzip einfach eine Textdatei, die vom Python-Interpreter eingelesen und ausgeführt wird (Andere Scriptsprachen sind zum Beispiel Javascript, LUA oder PHP). Auch wenn ein Python Script weitergegeben wird, bleibt es immer eine Textdatei, die jeder nach belieben anpassen und verändern kann. Python-Scripts erhalten zur einfacheren Erkennung meistens die Endung „.py“. Scriptsprachen sind das genaue Gegenteil zu kompilierten Programmiersprachen wie zum Beispiel C oder C++. Bei diesen kompilierten Sprachen wird zunächst ebenfalls eine Textdatei mit dem Programmcode in der jeweiligen Sprache erstellt, diese wird allerdings anschließend von einem sogenannten Compiler in ein Bytecode-Format übersetzt, das direkt auf dem Prozessor ausgeführt werden kann. Solche Programme erhalten (zumindest unter Windows) dann die Endung „.exe“. […]

DynDns-“Ersatz”

(75%) - 1 Stimme

Vor einiger Zeit habe ich mir einen RaspberryPi zugelegt und wollte den jetzt als kleinen Server verwenden. Als erstes Projekt bot sich hierfür ein voip-Server mit murmur als Kandidat meiner Wahl an. Auf das Einrichten soll später in einem anderen Artikel nocheinmal genauer eingegangen werden, hier geht es um ein ganz anderes Problem: Als Alice-Kunde mit dem Alice IAD 4421 als Router habe ich in der Routerkonfiguration keinerlei Möglichkeit einen DynDns-Dienst einzurichten. Mit anderen Worten: mein schöner Server funktioniert zwar ganz toll, nur aus dem Internet ist er nicht zu finden.

Wenn es also keine elegante Standardmethode gibt, muss eben eigenes Gefrickel her und so habe ich mir meinen eigenen kleinen “DynDns-Dienst” gebastelt:

[…]